Der Prüfungsablauf bei der Industrie- und Handelskammer

 

1. die schriftliche Prüfung

Die Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer besteht aus einem schriftlichen Teil mit 50 Single-Choice Fragen. 
Pro richtige Antwort bekommen Sie einen Punkt (hier können Sie max. 50 Punkte erreichen).

Für die Beantwortung dieser Fragen haben Sie 60 Minuten Zeit.

 

Anschließend müssen Sie Ihre Antworten noch vom Fragebogen auf einen speziellen Lösungsbogen übertragen.
Einige Kammern führen die Prüfung bereits Online durch (hierbei erübrigt sich der Übertrag).

 

2. die praktische Prüfung

Für den praktischen Teil, welcher auch schriftlich bearbeitet wird, haben Sie 15 Minuten Zeit.

Dafür sollten Sie die 40 prüfungsrelevanten Drogen sehr gut kennen.

Fünf Kräuter werden Ihnen zur Kennung vorgelegt.

 

Was wird gefragt?

  • der verkehrsübliche deutsche Pflanzenname / der verwendete Pflanzenteil
  • der Hauptinhaltsstoff
  • das Anwendungsgebiet

Für jede richtige Antwort erhalten Sie einen Punkt (hier können Sie 15 Punkte erreichen).

 

Insgesamt werden 65 Punkte vergeben.

 

Für die gesamte Prüfung stehen Ihnen 75 Minuten zur Verfügung.

 

Die Prüfungsgebühren betragen je nach Kammer ca. 50 - 100 €.

 

Der Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel ist bundesweit gültig.